DRUCK DRUCK DRUCK⎜2019

Workshop von Colorama mit Schülerinnen und Schülern der Elbe-Schule (Jahrgangsstufe 6) und der Gemeinschaftsschule auf dem Campus Rütli - CR² (JüL 4-6). Vier Projekttage im April und Mai 2019, begleitet durch die Lehrerinnen V. Diaz, L. Plath und dem Lehrer H. Najib.

Fotos: Udo Klenner, 2019

Auf Einladung der Galerie im Körnerpark lernten Kinder aus vier Lerngruppen in je eintägigen Workshops die Risographie kennen. Dabei handelt es sich um ein von der japanischen Firma Riso entwickeltes Schablonendruckverfahren, das sich unter anderem dadurch auszeichnet, dass die Farbe ohne Anwendung von Chemikalien und Hitze auf das Papier gebracht wird. Zudem können, im Gegensatz zum Offset- oder Siebdruck, beim Risodruck auch kleine Auflagen ökonomisch sein. Ursprünglich vorwiegend für die günstige und schnelle Vervielfältigung in Schulen und Behörden eingesetzt, entwickelte sich die Risographie mehr und mehr zur beliebten Drucktechnik für spezialisierte Verlage, Designer*innen, Künstler*innen und Illustrator*innen.

Gemeinsam mit Paul Paetzel und Johanna Maierski vom Druckkollektiv Colorama entwarfen die Kinder zunächst Zeichnungen und/oder Comics zu Themen, die sie mitgebracht haben. Diese wurden dann auf dem Risodrucker eingescannt, eine der tollen Risofarben wurde ausgewählt und die Vorlage konnte sofort in die Massenproduktion gehen. Im nächsten Schritt wurden die vielen so produzierten Drucke geordnet und gebunden. Jede Schulklasse konnte am Ende des Workshops ein kollektives Künstler*innenbuch/Zine in mehrfacher Ausführung mitnehmen.

Die Workshops fanden in Zusammenarbeit mit Birgit Binder (Kunstvermittlung der Kommunalen Galerien Berlin-Neukölln) und im Rahmen der Ausstellung DRUCK DRUCK DRUCK der Galerie im Körnerpark statt.

DRUCK DRUCK DRUCK

Ausstellungslaufzeit: 13.4. - 14.8.2019 Eröffnung: Freitag, 12. April 2019, 18 Uhr Ort: Galerie im Körnerpark, Schierker Str. 8, 12051 Berlin Öffnungszeiten: täglich 10 – 20 Uhr (Eintritt frei)

Das Projekt DRUCK DRUCK DRUCK bringt die Druckwerkstatt in die Galerie und schafft Raum für unabhängige Print-Gemeinschaften aus Berlin und darüber hinaus. Die interdisziplinäre, multi-formatige Ausstellung erforscht, wie Printmethoden verwendet werden können, um radikale Ziele in der Kunst, der Bildung und der Gemeinschaft zu erreichen.

Risograph, Siebdruck, Mimeograph, Hochdruck, Xerox; Drucke, Zines, Kunstbücher; Ausstellungen, Installationen, Workshops, Diskussionen, Präsentationen und Leseräume: Über vier Monate werden verschiedene Künstler*innen und Projekte eingeladen, Räume für das Lernen, Kreieren, Teilen, Lesen, Verlegen und Tauschen zu generieren. Die Galerie im Körnerpark verwandelt sich in ein Zentrum für Gemeinschaft, die Ausstellung wächst und wandelt sich in dieser Zeit. Ein Fest für Generationen von Print- und digitalen Leser*innen vor und nach dem Internet.

Mit: Schikkimikki Zinedistro & Library, Czentrifuga kollektiv, Penthaus für schöne Formate, Lucky Punch Press, Archiv der Jugendkulturen, Hopscotch Reading Room, Deniz Beser/Heyt be! Fanzin, Salt and Cedar Press, Erwin Blok, Petra Schulze-Wollgast, Colorama, Lady Liberty Press, Paul Paetzel, Drucken 3000, Gloria Glitzer / We Make It, Luca Bogoni, Outer Space Press / Pogo Books, BAÇOY KOOP, Lucky Punch Press, Aisha Franz, Viktor Vejvoda, Paper News, u.a.

Weiterführende Links